• Twitter: ChristianHertel
  • MOSKITO Adventures bei Facebook
  • Abonnieren Sie unseren RSS Feed
Home > Afrika > Kenia > AFRIKA Kenia - Safari zu Fuß, per Boot und Jeep zu den Naturwundern Kenias
Christian Hertel
Tel: 0163 85 25 031

Christof Schor
Tel: 0178 47 28 570
AFRIKA Kenia - Safari zu Fuß, per Boot und Jeep zu den Naturwundern Kenias PDF Drucken E-Mail

Kenia: Safari zu Fuß, per Boot & Jeep zu den Naturwundern Kenias (8 Tage)

kombinierbar mit unserer Safari in Nordtansania

Zu Fuß und im Allradfahrzeug unterwegs im Hell's Gate Nationalpark. Bootsfahrt auf dem idyllischen Lake Naivasha im Osafrikanischen Grabenbruch. Pirschfahrt im Lake Nakuru Nationalpark, bekannt für abertausende Flamingos. Besuch des Samburu Wildreservat mit Halt an den Thompson-Wasserfällen. Naturwanderung an den Hängen des Mt. Kenias (5199), der eine unglaublich vielfältige Vegetation bietet. 

Höhepunkte:

  • 7 Übernachtungen in Hotels und Lodges
  • garantierte Abfahrt ab 2 Personen mit deutschsprachigem Fahrer-Guide
  • Kleingruppe bis max. 7 Personen
  • attraktive Termine: Sonntag – Sonntag, ab/an Nairobi Airport
  • Fensterplatzgarantie
  • kombinierbar mit Vor- oder Anschlussprogrammen: Safaris in Tansania, Baden auf Sansibar, Bergtouren am Kilimanjaro, Mt. Meru
  • kleine Reisegruppe

Reiseroute: Nairobi - Hell‘s Gate NP - Lake Naivasha - Großer Ostafrikanischer Grabenbruch - Lake Nakuru NP - Thompson Wasserfälle - Samburu Game Reserve - Mt. Kenia - Nairobi

Reiseverlauf:

1. Tag – Ankunft in Nairobi

Übernachtung: Hotel Boulevard o.ä. (-/-/-)

2. Tag – Hell‘s Gate Nationalpark

Sie durchwandern die große Schlucht, von deren Wänden heiße Quellen herabsprudeln. Im Park leben, neben einer Vielzahl von Raubvögeln, u.a. Giraffen, Zebras, Büffel, Warzenschweine, Strauße sowie verschiedene Gazellen- und Antilopenarten. In den Felsen des „Fisher‘s Tower“ siedelt eine Kolonie Klippschliefer, die an die Murmeltiere der Alpen erinnern, jedoch biologisch mit den umso vieles größeren Elefanten verwandt sind. Fahrt zum Lake Naivasha, einem der Seen, welche sich wie eine Perlenkette am Grunde des Ostafrikanischen Grabenbruches aufreihen. Unterwegs bieten sich an mehreren Aussichtspunkten großartige Ausblicke. Am Ufer des  Sees sind zahlreiche Wasservögel und Flusspferde zu beobachten.  Bootsfahrt am Nachmittag. Übernachtung: Lake Naivasha Sopa Lodge o.ä. (F/M/A)

   

3. Tag – Lake Nakuru Nationalpark

Entlang des Ostafrikanischen Grabenbruches erreichen Sie den Lake Nakuru Nationalpark, bekannt für abertausende Flamingos, die an den Ufern dieses Sodasees Nahrung finden. Eine Pirschfahrt im Park bietet die seltene Gelegenheit, neben den raren Rothschild-Giraffen und den scheuen Leoparden auch die urzeitlich anmutenden Nashörner zu sehen. Im Nakuru Nationalpark leben beide afrikanische Arten, Spitz- und Breitmaulnashörner. Übernachtung: Lake Nakuru Lodge o.ä. (F/M/A)

4. & 5. Tag – Samburu Wildreservat

Mit einem Halt an den Thompson-Wasserfällen geht es weiter zum Samburu Wildreservat. In den Trockensavannen und Galeriewäldern entlang des fast ganzjährig Wasser führenden Ewaso Ngiro Flusses, der die Nachbarreservate Samburu und Buffalo Springs voneinander abgrenzt, sind so besondere Tierarten wie Netzgiraffen, Gerenuks (Giraffengazellen) und Grevys-Zebras zu beobachten. Zudem kommen Elefanten, verschiedene Antilopenarten und die großen Raubkatzen vor. Landschaft und Tierarten unterscheiden sich von den weiter südlich gelegenen Parks und jenen in Tansania und sind somit eine interessante Bereicherung jeder Kenia-Safari. 2 Übernachtungen: Sarova Shaba Lodge o.ä. (2x F/M/A)

6. Tag – Mt. Kenia

Fahrt ins zentrale Hochland Kenias, aus dessen Plateau sich der gewaltige Mt. Kenya (5199 m) eindrucksvoll erhebt. Afrikas zweithöchster Berg bietet passionierten Bergwanderern eine grandiose Landschaft sowie eine unglaublich vielfältige Vegetation und Tierwelt; das Gebiet wurde von der UNESCO als Welterbe unter Schutz gestellt. Auf einer Naturwanderung an den unteren Hängen des Berges erhalten Sie einen kleinen Einblick in diese beeindruckende Vielfalt. Übernachtung: Serena Mountain Lodge o.ä. (F/M/A)

7. Tag – Wildbeobachtung & Rückfahrt nach Nairobi

Der Morgen bietet weitere Möglichkeiten zur Wildbeobachtung  am Wasserloch der Lodge. Elefanten, Büffel, Wasserböcke und  viele andere Tierarten des umliegenden Bergregenwaldes sind hier regelmäßig anzutreffen. Rückfahrt nach Nairobi. Übernachtung: Hotel Boulevard o.ä. (F/M/-)

8. Tag – Rückreise oder Anschlussprogramm

Rückflug oder Weiterreise, z.B. nach Sansibar. (F/-/-)

Auch kombinierbar mit der 8 tägigen Tansania Tour "Tansania: Wildnis zwischen Kilimanjaro und Serengeti"!


Termine & Preise:

27.12. - 03.01.16         1.860 €

17.01. - 24.01.16         2.030 €

14.02. - 21.02.16         2.030 €

28.02. - 06.03.16         2.030 €

27.03. - 03.04.16         2.125 €

08.05. - 15.05.16         1.885 €

22.05. - 29.05.16         1.885 €

19.06. - 26.06.16         1.885 €

17.07. - 24.07.16         2.080 €

14.08. - 21.08.16         2.080 €

11.09. - 18.09.16         2.080 €

09.10. - 16.10.16         2.080 €

30.10. - 06.11.16         1.995 €

20.11. - 27.11.16         1.995 €

18.12. - 25.12.16         2.080 €

Alle Termine attraktiv von Sonntag zu Sonntag!

EZ-Zuschlag: Jan.-Mar. / Jul.-Dez.: 430 €; Apr.-Jun.: 90 €

Teilnehmer:

2 bis 7 Personen 

Unser Leistungspaket für Sie:

  • Safari laut Programm mit deutschsprachigem Fahrer-Guide (Fensterplatzgarantie)
  • alle Nationalparkgebühren lt. Programm (Stand 01.04.2015)
  • 7 Übernachtungen in Hotels und Lodges lt. Programm oder gleichwertig
  • Mahlzeiten lt. Programm (F = Frühstück / M = Mittagessen, meist als Picknickpaket / A =Abendessen)
  • Wanderung im Hell‘s Gate NP
  • Naturwanderung am Mt. Kenya
  • Bootsfahrt auf dem Lake Naivasha
  • 1,5 Liter Mineralwasser auf Safari pro Person/Tag
  • Reisepreissicherungsschein

Extras:

  • Flüge (wir helfen gern, den passenden für Sie zu finden und buchen diesen dazu)
  • Flughafentransfers Nairobi (50 USD pro Fahrzeug, pro Weg, max. 6 pax)
  • Visum für Kenia (ca. 50 USD, neue Regelung seit September 2015: bereits vor Einreise beantragen!)
  • Versicherungen
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • optionale Ausflüge
  • unvorhergesehene Erhöhungen von Nationalpark- und/oder anderen behördlichen Gebühren nach dem 01.06.2014

Hinweise:

Sollten einzelne Unterkünfte zu bestimmten Terminen nicht verfügbar sein, so buchen wir eine gleich- oder höherwertige Alternative für Sie. Änderungen der Reiseroute aus wichtigem Grund (behördliche Beschränkungen, Unpassierbarkeit von Pisten etc.) bleiben vorbehalten. Die Buchung halber Doppelzimmer ist gern möglich. Sollte sich kein Zimmerpartner für den jeweiligen Termin finden, stellen wir den Einzelzimmerzuschlag in Rechnung.

Anforderung:

Teamgeist, Bereitschaft zum Komfortverzicht während langer Fahrten im nicht klimatisierten Safarifahrzeug über teilweise schlechte Straßen und Pisten.

Reiseveranstalter:

MOSKITO Adventures & Partner

Anmeldung und weitere Infos:

bequem über unser Kontaktformular oder bei

Christian Hertel (Koordinator Fernreisen)

Tel: 034292 - 44 93 39 (Festnetz)

Tel: 0163 - 85 25 031 (Mobil)

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



Änderungen vorbehalten!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 01. November 2015 um 12:19 Uhr