• Twitter: ChristianHertel
  • MOSKITO Adventures bei Facebook
  • Abonnieren Sie unseren RSS Feed
Home > Afrika > Namibia > AFRIKA Südafrika/Namibia - Zeltsafari von Kapstadt nach Windhoek
Christian Hertel
Tel: 0163 85 25 031

Christof Schor
Tel: 0178 47 28 570
AFRIKA Südafrika/Namibia - Zeltsafari von Kapstadt nach Windhoek PDF Drucken E-Mail

Südafrika/Namibia: Zeltsafari von Kapstadt nach Windhoek  (14/21 Tage)

Verlängerungsoption Botswana mit Kalahari, Okavango-Delta und den Victoria-Fällen

Eine Traumreise durch Südafrika und Namibia, angefangen in Kapstadt, Fish River Canyon, Sossusvlei bei Namib-Naukuftnationalpark, den geheimnisvollen Felsmalereien am Brandberg, und dem großartigen Etosha Nationalpark. Sie sehen wunderschöne Wüstenlandschaften, wandern auf gigantische Bergen und erhalten Einblicke in die Kultur. Eine echte afrikanische Erfahrung – Freiheit und Wildnis!

Zelten - Wir übernachten während dieser Safari neunmal auf den ausgezeichneten Camping-Plätzen in den Nationalparks, auf privatem Grund oder in Städten. Im Allgemeinen sind die Campingplätze sehr gut ausgestattet, teilweise können diese jedoch auch sehr einfach sein. Die meisten Einrichtungen besitzen warme Duschen, Restaurants, Waschgelegenheiten und Telefone. Einige Camps in Namibia verfügen über einfache Duschvorrichtungen und Toiletten mit Spülung! Die gesamte Camping-Ausrüstung, ausgenommen Schlafsäcke und Kissen werden gestellt. Die Zelte, die wir benutzen, sind sehr komfortabel (2,2 x 2,2 x 1,8 Meter). Das Auf- und Abbauen ist relativ einfach und dauert lediglich circa fünf Minuten. An den Fenstern und Türen sind Insektennetze angebracht. Wir verwenden etwa fünf Zentimeter dicke Matratzen, die warm und bequem sind.

 

Ein wichtiger Bestandteil einer Safari ist das Mitmachen. Gepäck- und Ausrüstung einladen am Morgen, aufräumen helfen, Essen mit zubereiten – Das alles gehört zum Abenteuer dazu und wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Die Reiseleiter bereiten alle Mahlzeiten selbst zu, sie bitten jedoch die Teilnehmer um Mithilfe beim Abwasch. Teamgeist macht Spaß! 

Höhepunkte:

  • Kapstadt – Cape Point Tour
  • Wanderung am Fish River Canyon
  • Namib Wüste – Dünenwanderung bei Sossusvlei
  • Dünen-Boarding & Kayak in Swakopmund
  • Felsmalereien am Brandberg
  • Wildbeobachtung & Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
  • Garantierte Abfahrt ab 4 Personen
  • Deutschspr. in kleiner Gruppe, max. 12 Gäste

Reiseroute: Kapstadt – Cederberge – Gariep River – Fish River Canyon – Namib Wüste – Swakopmund – Spitzkoppe – Ugab – Etosha NP – Windhoek

Reiseverlauf:

1. Tag - Kapstadt

Nach der Tourbesprechung starten wir gegen 8.00 Uhr morgens in Kapstadt Richtung Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dorthin machen wir Halt bei der Afrikanischen Pinguin-Kolonie. Nach dem Besuch in Cape Point entspannen wir uns am Strand von Hout Bay. Am Abend probieren wir Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (eigene Kosten). 1 ÜN: Sweetest Guesthouse. (-/-/-)

2. Tag - Cederberge

Der Cederberg ist eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind geformt wurden – Bizarr und kunstvoll! Am Nachmittag erkunden wir die raue Landschaft zu Fuß. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/P/A)

 

3. Tag - Gariep River

Unser Weg führt uns langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, zelten wir am Gariep Fluss. Hier haben wir Freizeit und können schwimmen oder entspannen. Wer das Abenteuer sucht, unternimmt eine Kanutour auf dem Fluss (eigene Kosten). 1 ÜN: Zeltplatz. (F/P/A)

4. Tag - Fish River Canyon

Wir machen uns auf den Weg zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt. Am Nachmittag schauen wir uns den spektakulären Sonnenuntergang an, wenn die Sonne langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/P/A)

5. & 6. Tag - Namib Wüste

Die turmhohen roten Sanddünen von Sossusvlei verkörpern das Einfallstor zur Namib Wüste. Wir laufen zum Sossusvlei, erkunden den Sesriem Canyon und genießen die dramatischen Sonnenuntergänge über den höchsten Sanddünen der Welt. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/P/A)

7. & 8. Tag - Swakopmund

Mondartige Landschaften umgeben die Küstenstadt Swakopmund, wenn wir weiter Richtung Atlantik fahren. Der Tag in Swakopmund steht zur freien Verfügung, bspw. für einen Stadtbummel. Optional besteht die Möglichkeit sich beim Kayak oder Dunenboarding zu versuchen (eigenen Kosten). Zum Abendessen besuchen wir eines der örtlichen Restaurants (eigene Kosten). 2 ÜN: Gästehaus. (2xF/1xM/-)

9. Tag - Spitzkoppe

Wunderschöne Wüstenlandschaft – Wir fahren entlang der trockenen Küste nach Norden, hin zur Robbenkolonie von Cape Cross, bevor wir einen Schwenk ins Binnenland machen. Wir errichten unser Zeltlager im Schatten der Spitzkoppe. Riesige Granitkuppeln ragen hoch in den Wüstenhimmel. Genießen Sie hier den großartigen Sonnenuntergang! Hier unternehmen wir einen kurzen Spaziergang, um die Gegend zu erkunden. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/P/A)

 

10. Tag - Ugab

Unsere nächste Etappe führt uns zum Brandberg, wo wir in der Nähe des ausgetrockneten Flussbetts des Ugab zelten - der Heimat der seltenen Wüstenelefanten. Wir besuchen das Gebirge in Begleitung örtlicher Fremdenführer, die uns die berühmten Felsmalereien zeigen und erklären. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/P/A)

11. & 12. Tag - Etosha Nationalpark

Der Etosha Nationalpark - der „Große weite Ort des trockenen Wassers“ und tierreichen Nordwesten Namibias mit einer Fülle von verschiedenen Spezies. Wir unternehmen Pirschfahrten durch die riesige trockene Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen um die Wasserlöcher herum bevor wir unser Camp in Okaukuejo errichten, wo es ein beleuchtetes Wasserloch gibt. (Je nachdem wo sich die Tierherden gerade bewegen, errichten wir unser Lager in einem der drei Etosha-Camps.) 1 ÜN: Zeltplatz. (F/P/A)

13. Tag - Windhoek

Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Wir besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten). 1 ÜN: Klein Windhoek Guesthouse. (F/M/-)

14. Tag - Tourende oder Anschlussprogramm

Die Tour endet um 8.00 Uhr. Ein Flughafentransfer kann auf Anfrage angeboten werden. (F/-/-)

 

Anschlussprogramm: Kalahari - Okavango Delta - Makgadikgadi Pans - Victoria-Fälle

14. Tag - Kalahari

Auf dem Weg nach Botswana übernachten wir im Herzen der Kalahari. Wir machen einen Spaziergang mit einem einheimischen Buschmann vom Volk der San und lernen von ihm die Tricks und Kniffe, um im Busch zu überleben. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/M/A)

15. - 17. Tag - Okavango Delta

Wir zelten für eine Nacht in Maun, wo wir uns auf die Weiterfahrt in das Okavango-Delta mit den traditionellen Mokoros, Einbaum-Kanus, vorbereiten- eine Erfahrung, die man unbedingt gemacht haben muss. Zwei Tage zelten wir wild auf einer abgelegenen Flussinsel und erleben Buschwanderungen, gehen schwimmen oder beobachten die vielfältige Vogelwelt dieser ursprünglich gebliebenen Wildnis. 1 ÜN: Zeltplatz. 2 ÜN: wildes Zelten. (3xF/2xM/1xA)

18. Tag - Makgadikgadi Pans

Spüren Sie die unermessliche Weite Afrikas bei einem unvergesslichen Sonnenuntergang. Nach Regenschauern füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. 1 ÜN: Zeltplatz. (F/M/-)

19. - 21. Tag - Victoria-Fälle/ Simbabwe

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich bei diesem Naturschauspiel um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der mächtige Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Im Umkreis der Fälle hat sich eine regelrechte Erlebnisindustrie angesiedelt: Wildwasser-Rafting, Rundflüge oder Bungee-Jumping aus 111 Metern Höhe kitzeln die Nerven Abenteuerlustiger (eigene Kosten). Die Tour endet hier. 2 ÜN: Zeltplatz. (3xF/-/-)

>> Anschlussprogramm auf Anfrage, gegebenenfalls englischsprachige Reiseleitung


Termine & Preise:

06.04.  -  19.04./26.04.2017     14/21 Tage     1810 € / 2290  €

25.05.  -  07.06./14.06.2017     14/21 Tage     1810 € / 2290  €

13.07.  -  26.07./02.08.2017     14/21 Tage     1810 € / 2290  €

31.08.  -  13.09./20.09.2017     14/21 Tage     1810 € / 2290  €

19.10.  -  01.11./08.11.2017     14/21 Tage     1810 € / 2290  €

26.10.  -  08.11./15.11.2017     14/21 Tage     1810 € / 2290  €

2018 ähnlich

EZ-Zuschlag: 145 €/180 €

Teilnehmer:

4 bis 12 Personen 

Unser Leistungspaket für Sie (für 14-Tage-Tour):

  • 4 Übernachtungen in Gästehäusern und 9 Zelt-Übernachtungen
  • Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Sämtliche Transfers und Tagesausflüge mit unseren speziellen Safari-Trucks, Jeeps, Toyota-Minibussen oder Mercedes-Sprintern, bei Bedarf mit Anhänger und Dachgepäckträger für unsere Ausrüstung
  • Benutzung der Zeltausrüstung (außer Schlafsäcke und Kissen)
  • Mahlzeiten lt. Programm (F= Frühstück/ M = Mittagessen, meist als Picknickpaket / A = Abendessen)
  • Stets zwei passionierte und qualifizierte Expeditionsleiter (deutsch- und englischsprachig)
  • Reisepreissicherungsschein

Extras:

  • Internationale Flüge (wir helfen gern, den passenden für Sie zu finden und buchen diesen hinzu)
  • auf Wunsch Transfers zum Ort des Tourbeginns und z.B. zum Flughafen am Tourende (ca. 30 € pro Person und pro Transfer)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder

Anforderung:

Jeder, der über einen guten gesundheitlichen Allgemeinzustand verfügt, wird die Tour problemlos genießen können. Einfaches Campen in der Wildnis ist für Naturburschen und –Frauen eine wahre Freude. Man wird schon mal ein wenig staubig und schwitzt, aber gerade das macht Afrika aus! Der Reiseablauf sieht einige längere Tage „on the road“ vor. Die Straßen in den abgelegenen Gebieten sind nicht im besten Zustand und die Fahrt kann mitunter langsam und staubig vonstattengehen. Grenzkontrollen, Straßenschäden oder das Wetter können manchen Zeitplan zur Makulatur werden lassen. Vergessen Sie jedoch nie: Der Weg ist das Ziel! Nehmen sie die vielfältigen, exotischen Eindrücke auf und genießen in Momenten, in denen es mal nicht so schnell vorwärts geht das Abenteuer Afrika.

Reiseveranstalter:

MOSKITO Adventures & Partner

Anmeldung und weitere Infos:

bequem über unser Kontaktformular oder bei

Christian Hertel (Koordinator Fernreisen)

Tel: 034292 - 44 93 39 (Festnetz)

Tel: 0163 - 85 25 031 (Mobil)

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



Änderungen vorbehalten!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. März 2017 um 20:21 Uhr