• Twitter: ChristianHertel
  • MOSKITO Adventures bei Facebook
  • Abonnieren Sie unseren RSS Feed
Home > Asien > Nepal > ASIEN Nepal - Namasté Nepal - Silvesterreise
Christian Hertel
Tel: 0163 85 25 031

Christof Schor
Tel: 0178 47 28 570
ASIEN Nepal - Namasté Nepal - Silvesterreise PDF Drucken E-Mail

NEPAL: Namasté Nepal - Silvesterreise (14 Tage)

Kleines Annapurna-Trekking mit Sonnenaufgang am Silvestermorgen

Unser Aufstieg am frühen Morgen zum Poon Hill wird belohnt! Dann, wenn die Natur zum Farbtopf greift und sich die Bergriesen der Annapurnakette mit der aufgehenden Sonne vor unseren Augen verwandeln: von einem dumpfen Elfenbeinton, in Rot, Orange, Gold und schließlich in ein funkelndes Weiß. Es ist Dezember, touristische Nebensaison in Nepal und wir teilen uns diesen Augenblick mit nur wenigen anderen Reisenden. Bei einem heißen Zitronen- oder Masala-Tee können wir uns wärmen und die Blicke auf die Bergriesen in einer beschaulichen Atmosphäre genießen und das Jahr Revue passieren lassen.

Höhepunkte:

  • Sonnenaufgang auf dem Poon Hill (3195 m) mit dem „Zwei-8000er-Blick"
  • Idealer Trekkingeinstieg auf einer abwechslungsreichen Route am Annapurna-Massiv
  • Nebensaison: Ruhe und Beschaulichkeit während des Trekkings
  • Authentische Gurung-Dörfer erleben
  • Freie Zeit in Nepals Urlaubsstadt Pokhara
  • Buddhistische Gebetszeremonie (Puja) miterleben (optional)
  • Kathmandu einmal anders: Klöster, Boudhnat und Pashupatinath
  • genügend Freizeit für eigene Erkundungen
  • individuelle Verlängerung, z.B. im Chitwan Nationalpark
  • kleine Gruppe & deutschsprachige Reiseleitung!

Reiseverlauf:

1. Tag - Anreise nach Kathmandu 26.12.17

Abflug von Frankfurt oder Berlin Tegel (je nach Verfügbarkeit, andere Abflughäfen bzw. Flugzubringer können angefragt werden und sind gg. Aufpreis buchbar) nach Kathmandu.

2. Tag - Ankunft in Kathmandu 27.12.17

Nach den Einreiseformalitäten können wir auf dem Transfer zum Hotel erste Eindrücke von Kathmandu sammeln. Wenn die Zimmer bezogen sind, wartet draußen das Viertel Thamel mit unzähligen Bars, Restaurants Souvenir- und Outdoorläden. Am Abend findet das traditionelle Begrüßungsessen in einem gemütlichen Restaurant in der Nähe statt. (-/-/A)

  

3. Tag - Kathmandu und die heiligen Stätten zweier Religionen 28.12.17

Nach einem gemütlichen Frühstück im Hotel, erleben wir Kathmandus kulturelles Erbe etwas außerhalb im ruhigeren Stadtteil Kapan. Auf einem Hügel gelegen, haben wir einen weitläufigen Blick über die Stadt und können ganz in Ruhe die tiefe Spiritualität der Bewohner Nepals erleben. Wir unternehmen einen kleinen Spaziergang (ca. 1-2h) vom Rand zum Wahrzeichen Kathmandus, dem Boudnath. Der Stupa zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger aus dem ganzen Himalaya an. Wir wechseln zum Hinduismus. Pashupatinath gehört zum UNSECO Weltkulturerbe und gilt als eine der wichtigsten Tempelstätten des Hinduismus. Übernachtung im Hotel im Stadtteil Thamel wie am Vortag. (F/-/-)

4. Tag - Flug nach Pokhara und Beginn des "Kleinen Annapurna-Trekkings" zum Poon Hill 29.12.17

In den Morgenstunden bringt uns ein kurzer 30-minütiger Flug entlang der Himalaya-Kette in die subtropische Urlaubsstadt Pokhara. Mit etwas Glück haben wir bereits vom Rollfeld aus großartige Aussichten auf die schneebedeckte Pyramide des Machhapuchhare. Vom Flughafen bringt uns ein privater Kleinbus (Fahrt ca. 2h) nach Nayapul (1050m), wo unser Trekking startet. Nun heißt es zunächst erst einmal bistaari bistaari (nepl. langsam, langsam). Der Weg führt von dem kleinen bunten Ort Nayapul über eine  Hängebrücke und über den Mido Khola nach Birethani auf 1030m, wo wir nach ca. 1h ankommen. Unser Weg schlängelt sich weiter bis Sie Steinstufen folgend, kleinen Ort Hille (1480m) erreichen. Übernachtung in Hütte. Ca. 3h; 9,5 km; +490 Hm. Hinweis: Je nach Gruppenkondition, wandern wir bis in das kurz vor Tirkehedunga gelegene Dorf Hille (1480 m), oder aber in das Dorf Ulleri. (F/M/A)

  

5. Tag - Durch dichte Rhododendron-Wälder nach Ghorepani 30.12.17

Durch üppige Rhododendron-Wälder und über viele Steintreppen (3280 Stufen!) geht es heute hinauf ins Passdorf Ghorepani (2840m). Immer wieder kommen wir an Teehäusern und Lodges vorbei. Spätestens in Ban Thanti genießen wir bei gutem Wetter einen traumhaften Blick zum Machhapuchare. Der Weg verläuft nun durch den dichten und dschungelartigen Wald mit riesigen Rhododendren und steigt weiter an, bis wir auf 2840 m das Dorf Ghorepani erreichen. Vom oberen Dorf haben wir großartige Blicke auf die Wand der Annapurna South. Übernachtung für die kommenden zwei Tage in Hütte. Ca. 6-7h; 9,8km; +1300 Hm. (F/M/A)

6. Tag - Das neue Jahr auf dem Poon Hill einläuten 31.12.17

Da wir unsere Lodge nicht wechseln, können wir ganz bequem mit Stirnlampe auf dem Kopf, früh am Morgen den Sonnenaufgang am Poon Hill (3193m) erleben. Bei freier Sicht reihen sich elf schneebedeckte Berggipfel nebeneinander, darunter die 8000er Dhaulagiri mit seiner 4000m hohen Südwand und die lange Mauer der Annapurna (8091m), außerdem Macchapuchare (Fischschwanzberg) und Gurkha Himal. Ca. 1 h Aufstieg, 35 min Abstieg; 4 km; +/-353 Hm. Übernachtung wie Vortag. (F/M/A)

7. Tag - Willkommen im neuen Jahr 01.01.2018

Von Ghorepani (2840m) führt der Weg zunächst ca. 300 Höhenmeter aufwärts zum Deurali Pass. Von hier haben wir ganz neue und unvergessliche Perspektiven auf die Annapurna-Kette. Hinab führt der Weg nach Deurali (3040m). Steil absteigend laufen wir weiter durch dicht bewaldetes Gebiet, vorbei an Wasserfällen und Rhododendronbäumen. Abschließend geht es für ca. 30 Minuten wieder steil bergan nach Tadapani (2630 m). Übernachtung in Hütte. Ca. 4–5 h, 9,5 km. (F/M/A)

  

8. Tag - Wanderung durch die Gurung-Dörfer Gandruk und Landruk 02.01.18

Bei Sonnenaufgang bietet sich Ihnen von Tadapani der Blick auf Annapurna Süd, Hiunchuli, Gangapurna und Machhapuchhare. Von hier führt uns ein teils steiler Abstieg bis in das Gurung-Dorf Ghandruk (1980m) weiter hinab bis zum Fluß Modi Kola (1330m). Die Gurung sind eine nepalesisches Volk mit tibetischer Abstammung. Das Wort Gurung leitet sich von dem tibetischen Wort Grong ab, was Bauer bedeutet. Die Gurung selbst nennen sich jedoch Tamu. Traditionell leben die Gurung von Viehzucht, Handel und Weben. Noch heute stellt die Landwirtschaft eine wichtige Haupteinnahmequelle dar. Unser Weg schlängelt sich durch die traditionellen Dörfer auf der gegenüberliegenden Hangseite hinauf nach Landruk (1700m). Übernachtung in Hütte. Ca. 5h, 13km. (F/M/A)

9. Tag - Abstieg nach Dhampus 03.01.18

Der Weg führt durch Tolka (1700 m) führt vorbei an kleineren Ansiedlungen wie Bhichok (2100m) und Beri Kharka. Wir wandern über den Bergrücken nach Pothana (1900m) und hinunter nach Dhampus (1650m). Übernachtung in Hütte. Ca. 5h, 16 km. (F/M/A)

  

10. Tag - Letzter Trekkingabschnitt bis Phedi (1170m) 04.01.18

Der letzte und kurze Trekkingabschnitt führt uns immer abwärts vorbei an Reisfeldern und einzelnen Häusern bis Phedi. (Ca. 1,5h.) Von hier aus fahren wir nach Pokhara, die Urlaubsstadt Nepals, zu unserem Hotel. Da wir schon relativ zeitig in Pokhara ankommen, haben wir ausreichend Zeit für die Erholung. Pokhara ist mit seiner Lage am idyllischen Phewa-See und dem milden Klima geradezu prädestiniert, um die Seele baumeln zu lassen. Ihr Hotel liegt in der Nähe des Phewa-Sees. Von hier bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zu kleinen Ausflügen in die Umgebung. Übernachtung in Hotel. (F/-/-)

11. Tag - Freier Tag in Pokhara 05.01.18

Die subtropische und ruhige Atmosphäre in Pokhara lädt nach den Trekkingtagen einen weiteren Tag zum Entspannen ein, bevor es in das quirlige Kathmandu zurückgeht. Unternehmen Sie zum Beispiel eine Tour im Ruderboot über den Phewa-See oder steigen Sie hinauf zum Weltfriedens-Stupa (1113m), von dem sich ein schöner Rundblick über den See, die Stadt und die Bergwelt der Annapurna-Gruppe bietet. Am Abend lassen wir beim Abschlußessen die letzten Tage und Eindrücke Revue passieren. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

  

12. Tag - Flug nach Kathmandu und Freizeit 06.01.18

Mit dem Flugzeug fliegen wir entlang des Himalaya-Hauptkammes zurück in das quirlige Kathmandu. Wie zu Beginn Ihrer Reise, werden wir im Stadtteil Thamel, mit vielen Geschäften, Bars und Restaurants wohnen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um die Reise nach den eigenen Vorstellungen ausklingen zu lassen. FLUG: ca. 30 Minuten Übernachtung in Hotel. (F/-/-)

13. Tag - Abflug von Kathmandu nach Deutschland 07.01.18

Der Vormittag steht je nach Rückflugszeiten, (meist am Nachmittag bzw. Abend) zur freien Verfügung und individuellen Gestaltung. Am Morgen kann optional eine Puja (buddhistische Gebetszeremonie) in einem nahe am Boudhanat gelegenen Kloster besucht werden. (Start am Hotel 5.30 Uhr; Beginn der Zeremonie 6 Uhr, ca. 1h). Im Anschluss werden Sie je nach Wunsch, zum Hotel zurückgefahren, wo Sie sich bei einem schönen Frühstück zunächst stärken können. (F/-/-)

14. Tag -Ankunft in Deutschland 08.01.18

Verlängerung im Chitwan Nationalpark : 250 Euro p.P.

Beinhaltet: 3 Übernachtungen im Doppelzimmer in einer schönen Dschungel-Lodge, inkl. Frühstück und Nationalparkeintritt, Dschungelwanderung, Transport Pokhara-Chitwan und Chitwan-Kathmandu mit unseren Fahrzeugen. Weitere Exkursionen im Park sind optional und fakultativ (Bei Vollpension, plus Jeepsafari und Kulturprogramm 320 Euro p.P., EZ-Zuschlag 50 €)


Termine & Preise:

26.12.2017  -  08.01.2018     14 Tage     1.520 Euro

26.12.2018  -  08.01.2019     14 Tage     1.520 Euro

EZ-Zuschlag 160 Euro

Teilnehmer:

6 bis 12 Personen

Unser Leistungspaket für Sie:

  • Inlandsflüge Kathmandu–Pokhara–Kathmandu
  • Alle Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen
  • 5 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 6 Übernachtungen in Hütten teils in Mehrbettzimmern (Zimmer nicht beheizbar) mit eingeschränktem Komfort während der Wanderetappen
  • 6x VP, 4x F, 2x A (Begrüßungs- und Tourabschlussessen)
  • 7-tägiges geführtes Hüttentrekking
  • Nepalesische Begleitmannschaft mit Trägern
  • Deutsch sprechende lokale Reiseleitung bei Stadtrundgang und Besichti gungen in Kathmandu und beim Trekking

Extras:

  • Flug ab/an Frankfurt/M. inkl. Tax (andere Abflughäfen bzw. Flugzubringer gg. Aufpreis buchbar)
  • Visum Nepal: 25 USD bei Einreise (ca. 24 Euro)
  • Trinkgelder (ca. 40 Euro) für Guides und Begleitmannschaft pro Reisegast
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Anforderung:  

Kondition für leichte und mittelschwere Halbtageswanderungen mit Tagesrucksack (3–6 h Gehzeit) bis in Höhen von bis zu 3200 m; Komfortverzicht beim Trekking; Schlafsack bis –5 °C erforderlich. Die Touren sollten wegen der teils steilen Auf- und Abstiege (täglich sind viele unterschiedlich hohe Steinstufen zu bewältigen) nicht unterschätzt werden, stellen jedoch für einen Gelegenheitswanderer kaum ein Problem dar.

Weitere Hinweise:

Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen abgeändert werden.

Für diese Reise ist der Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung und einer Auslands-Reisekrankenversicherung mit Rücktransport inkl. Rettungsdienst und Helikopterrettung mit sofortiger Kostenübernahme, Pflicht.

Die  Tagesetappen  sowie die im Detailprogramm beschriebenen Übernachtungsorte (Lodges/Hütten)  dienen  nur  als  Richtwert.  Ihre Reiseleitung/ Guide  sind  dazu berechtigt,  je  nach  Wetter- und Wegverhältnissen  sowie  dem  Leistungsvermögen  der  Gruppe  und  der  Verfügbarkeit und Qualität von freien Unterkünften (Betten in den Lodges), den Programmablauf zu ändern.

In den Städten übernachten Sie in Hotels der landestypischen Mittelklasse. Die Hütten  haben eine sehr einfache Ausstattung. Öfen (einzige Wärmequelle) sind nur in den Aufenthaltsräumen der höher gelegenen Hütten vorhanden. Die Zimmer sind nicht beheizbar. Bitte vergleichen Sie den Komfort und die sanitären Gegebenheiten nicht mit den uns bekannten Standards von Hütten in Europa. Oftmals sind in den Hütten auch nur kalte Duschen vorhanden. Von allen Teilnehmern wird daher eine gewisse Bereitschaft und Anpassung an die mancherorts einfache Verhältnisse erwartet. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Reiseveranstalter:

MOSKITO Adventures & Partner

Anmeldung und weitere Infos:

bequem über unser Kontaktformular oder bei

Christian Hertel (Beratung Asien/Afrika/Polargebiete, Reiseleiter China/Tibet/Indien)

Tel: 034292 - 44 93 39 (Festnetz)

Tel: 0163 - 85 25 031 (Mobil)

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Änderungen vorbehalten!

Reise durch die Mystik Indiens in Tamil Nadu (15 Tage)
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 19. November 2017 um 12:02 Uhr
 
Copyright © 2017 MOSKITO Adventures GbR.