• Twitter: ChristianHertel
  • MOSKITO Adventures bei Facebook
  • Abonnieren Sie unseren RSS Feed
Home > Asien > Vietnam > ASIEN Vietnam - Von den Bergvölkern des Nordens bis zum Südchinesischen Meer
Christian Hertel
Tel: 0163 85 25 031

Christof Schor
Tel: 0178 47 28 570
ASIEN Vietnam - Von den Bergvölkern des Nordens bis zum Südchinesischen Meer PDF Drucken E-Mail

Vietnam: Von den Bergvölkern des Nordens bis zum Südchinesischen Meer

Herbstferien 2017! - Persönl. Blick hinter den Bambusvorhang - unterwegs mit Buchautorin Heike Baldauf (16 Tage)

Individuelles Reisen in kleinen Gruppen – das ist unsere Philosophie. Dazu haben wir mit Heike Baldauf, der Autorin des gerade im Christoph Links Verlag Berlin erschienenen Länderporträts, eine kenntnisreiche und erfahrene Reiseleiterin in unserem Team. Sie nimmt Sie mit in eines der schönsten und sichersten Länder der Welt – nach Vietnam. Anhand des Buches besuchen Sie mit ihr in dem Band beschriebene Sehenswürdigkeiten, verschwiegene Orte und kommen den Menschen ganz nah. Es wird eine Begegnung auf Augenhöhe.

Entspanntes Reisen zu beschriebenen Orten im Buch:

  • Hanoi, Ha Long-Bucht, Bergland Nordvietnams, Mekongdelta
  • Strand unter Palmen am Südchinesischen Meer in Mui Ne 
  • relaxt: mindestens zwei Nächte an einem Ort (außer Mai Chai, Saigon und Mekongdelta), Ausklinken vom Besichtigungsprogramm möglich
  • Ü in Hotels (ab 3*), auf einer Dschunke, Pfahlhaus der Bergvölker, Lodge im Mekong-Delta
  • unterwegs per Flugzeug, Van, Bus, Fahrrad, Dschunke, Sampan, Boot, Fähre, Rikscha und zu Fuß
  • Reisen in kleiner Gruppe; optimale Vorbereitung durch ein erstes gemeinsames Essen mit Stäbchen :)

StepMap Tibet - Auf den Spuren von Messner & Co: Trekking entlang des Himalaya-Nordkamms zum Fuße von Everest & Makalu

Reiseverlauf:

1. Tag: Abflug

Wir fahren mit dem ICE zum Airport nach Frankfurt/Main. Mit einer renommierten Airline verlassen wir Deutschland und fliegen nach Hanoi.

2. Tag - Willkommen in einer der schönsten Städte Asiens

Willkommen in einer der schönsten Städte Asiens, willkommen in Hanoi! Nach dem Check-in in eines mit viel Liebe geführten Familienhotels mitten in der pulsierenden Altstadt nehmen wir uns Zeit – zum Ausruhen. Bei einem ersten Spaziergang durch die Altstadt lernen wir eine Besonderheit der Hauptstadt Vietnams kennen: ein noch bewohntes Tunnelhaus. Am Abend treffen wir meine Freundin Minh, die in der DDR gelernt hat. Mit ihr gemeinsam besuchen wir das Straßenlokal, in dem Barack Obama im Sommer 2016 zu Abend gegessen hatte. Wie er, so können auch wir uns Bun Cha, eine Spezialität mit gegrilltem Fleisch und Reisnudeln, schmecken lassen (-/-/A).

3. Tag - Geschichte zum Anfassen - Besuch der ersten Universität des Landes

Nach einem leckeren Frühstück mit frischen, französischen Baguettes erkunden wir die bezaubernde Altstadt und das Französische Viertel. Nur einige Gehminuten von unserem Hotel entfernt liegt einer der geschichtsträchtigsten Orte Vietnams, der Literaturtempel, die älteste Universität des Landes. Gleich nebenan erwartet uns das Goethe-Institut zu einem kurzen Besuch, heute einer der wenigen Räume für freie Kunst in Vietnam. Nach einem Mittagessen in unserer Gasse schlendern wir zum Hoan-Kiem-See im Herzen der Hauptstadt. Dort besuchen wir den Jadebergtempel, den wir über die The-Huc-Brücke erreichen. Ihr Name bedeute: Dort, wo sich die Morgensonne ausruht. Danach nehmen wir Platz in einer Fahrradrikscha, die uns durch das Straßengewirr der bezaubernden Altstadt zur Ein-Stamm-Pagode, einem weiteren Wahrzeichen von Hanoi, und ins Zentrum der Macht der Kommunistischen Partei Vietnams, zum Ba Dinh-Platz, bringen wird. Am Abend lassen wir die Puppen tanzen – im einzigartigen Wasserpuppentheater (F/M/-).

 

4. Tag - Mai Chau - Radfahren im Land der Weißen Thai

Nach dem Frühstück verlassen wir die quirlige Metropole. Vietnams faszinierende Bergwelt erwartet uns! Wir fahren nach Mai Chau, einem Hochplateau im Land der Weißen Thai. Sie pflegen ihre eigene Sprache und Kultur, leben von Ackerbau und Viehzucht – und vom Tourismus. Ihre hervorragenden Webarbeiten sind weltweit begehrt. Nach dem Kennenlernen unserer Gastfamilie und einem authentischen Mittagessen erkunden wir die Gegend per Fahrrad. Am Nachmittag können wir einen Spaziergang durchs Dorf unternehmen. Bevor wir am Abend im Pfahlhaus übernachten, bitten uns die Dorfbewohner zum traditionellen Bambustanz. Zwei Übernachtungen in Mai Chau. (F/M/A)

 

5. Tag - Dörflichen Alltag erleben - zwischen Reisfeld und Webrahmen

Das Tal von Mai Chau ist grün. Haushoher Bambus und hunderte Sorten von Reis wachsen dort. Handtellergroße Schmetterlinge lassen sich auf Wiesenblumen nieder. Wir gehen mit den Dorfbewohnern, den Weißen Thai, aufs Feld, schauen ihnen beim Weben zu und in ihre Kochtöpfe. Bei einer Wanderung zu einem lokalen Markt lernen wir ihren Alltag näher kennen. Nach dem Mittagessen fahren wir zurück nach Hanoi, wo ich meinen Gästen einen außergewöhnlichen, spirituellen Ort in der Altstadt zeigen werde (F/M/-).

6. Tag - Relaxen in der Drachenbucht!

Heute erwartet uns ein Höhepunkt der Reise. Wir fahren in die Hafenstadt Hon Gai, um unser schwimmendes Hotel zu beziehen. Eine Dschunke bringt uns hinaus auf‘s in der Sonne glitzernde Meer. Wie ein Bauer die Saat auf dem Feld mit Schwung verteilt, so lässt hier die Natur verschwenderisch tausende Kalksteinfelsen aus dem Wasser ragen. Oder ist es das Werk eines riesigen Drachen, wie eine Legende erzählt? Die Halong-Bucht, seit 1994 von der UNESCO als schützenswertes Welterbe eingestuft, birgt viele Geheimnisse: Haushohe Stalaktiten und Stalagmiten in versteckt liegenden Grotten und Höhlen, kleine Sandstrände, schwimmende Dörfer, durchfahrbare Felsen, auf denen Affen wohnen. All diese Schätze werden wir innerhalb von drei Tagen entdecken. Wir können Kajak fahren und im Meer baden. Am ersten Abend gehen wir in der vor Wind und Wellen geschützten Bai Tu Long-Bucht vor Anker. Nach Sonnenuntergang genießen wir frisch gefangenen Fisch. (F/M/A)

 

7. Tag - Mehr Meer genießen

Ein Tag, um die Seele baumeln zu lassen. Thai Chi bei Sonnenaufgang. Frühstück unter gesetzten Segeln. Während unsere Dschunke durch die Bucht gleitet, können wir auf dem Sonnendeck relaxen. Bis zum BBQ an einem wilden Strand haben wir die Möglichkeit, mit Kajaks dem Wasser ganz nah zu sein. Am Nachmittag holen uns kleine Bambusboote, gesteuert von Bewohnern eines schwimmenden Dorfes, ab zu einer Exkursion. Sie fahren uns durch ihre Wasserstraßen. Ihre Behausungen bergen ein Geheimnis, das aber erst an diesem Tag gelüftet wird. Der Abend unterm Sternenzelt gehört ganz uns (F/M/A).

8. Tag - Vom Meer zurück in die Großstadt

Nach dem Frühstück in unserem schwimmenden Hotel besuchen wir eines der vielen versteckten Naturwunder in der Bucht, eine riesige Höhle. Bevor wir auschecken nehmen wir das Mittagessen noch an Bord ein und fahren dann mit einem Zwischenstopp zurück nach Hanoi. Hier haben wir Zeit für eigene Entdeckungen und Einkäufe (F/M/-).

9. Tag - Morgensport am Hoan-Kiem-See - Mit dem Motorroller durch Saigon

Heute erwartet uns ein Kontrastprogramm. Am Morgen können wir dabeisein, wenn Hanoi erwacht. Bei Sonnenaufgang verwandeln vor allem die älteren Hauptstädter den im Herzen Hanois gelegenen Hoan-Kiem-See in einen öffentlichen Sportplatz – wir schauen zu oder machen mit. Nach einem entspannten Frühstück nehmen wir die Mittagsmaschine nach Saigon. Hier schlägt das Herz der Wirtschaft des Landes. Am Nachmittag bummeln wir durch das Stadtzentrum, mit dem Besuch eines Cafeś an einem geschichtsträchtigen Ort. Am Abend erwarten uns charmante, junge Südvietnamesinnen im traditionellen Ao Dai, die uns mit ihren Xe Om‘s, (Motorroller/Umarmung) zu den angesagtesten Streetfoodrestaurants bringen werden.(F/Café/A).

10. Tag - Eintauchen ins Mekongdelta, der Reiskammer des Südens

Nach einer zweistündigen Autofahrt parkt am mächtigen Mekong ein Shuttel-Boot, das uns zu einer idyllisch am Fluss gelegenen Lodge bringen wird. Neben gastfreundlichen Menschen erwarten uns hier stilvoll eingerichtete Bungalows und ein herrlicher Pool. Nach einem schmackhaften Mittagessen im Restaurant mit Flussblick wandern wir durch ein nahegelegenes Dorf. Dabei besuchen wir Familien, die aus Kokosnüssen Süßigkeiten und traditionelle Produkte herstellen. Durch Gespräche mit ihnen erfahren wir mehr über ihr Leben. Am Abend nehmen wir an einem Kochkurs teil, der uns in die einheimische Küche einführt. Gemeinsam zaubern wir einkulinarisches Erlebnis auf den Tisch. Das Rezept können wir als Souvenir mit nach Hause nehmen. (F/M/A).

11. Tag - Mit dem Sampan zum schwimmenden Markt - Radtour durch stille Dörfer

Heute heißt es zeitig aufstehen, um das Spektakel auf einem der größten schwimmenden Märkte im Mekongdelta, in Cai Be, zu erleben. Nach dem Genuss unseres Frühstücksbuffets rudert uns der Fahrer eines Sampan auf dem Tien-Fluss zum geschäftigen Treiben. Dabei sind wir nur eines von hunderten Booten, die auf dem Wasser unterwegs sind. Hier handeln die Menschen mit allem, was das Delta zu bieten hat, wie Reis, Erzeugnissen aus Lotus, Kokosnüsse, Ananas, Bananen, Papaya, Rattan, Bambus. Nach diesem morgendlichen Einblick in die Welt des Deltas erkunden wir die Gegend per Drahtesel. Wir fahren durch ruhige Gassen, überquerenden kleine Kanäle und Brücken. Dabei halten wir immer wieder an, um uns frisch gepflücktes Obst aus den Gärten freundlicher Bauern schmecken zu lassen. Sie erklären uns ihre Lebensweise und sind auch gern bereit für ein Foto. Gegen Mittag fahren wir zurück zur Mekong-Lodge. Nach dem Mittagessen bringt uns ein Boot zum Hafen von Cai Be, von wo aus wir über Saigon nach Mui Ne fahren, an den Golf von Thailand. (F/M/-).

 

12. - 14. Tag - Mui Ne - Traumstrand, Dünen, Fischerdörfer am Golf von Thailand

Die Halbinsel Mui Ne in der Nähe des kleinen Fischerortes Phan Thiet ist ein Ort für Genießer. Ein von Palmen gesäumter Kilometer langer Sandstrand verführt zum Relaxen. Wir können im Hotel-Pool und im Meer schwimmen, den Fischern morgens bei der Arbeit zusehen, eine Wanderung in den Roten- und Weißen Sanddünen im Hinterland unternehmen oder einfach nur faulenzen – bei einem Drink aus einer frisch geschlagenen Kokosnuss. (F/-/-).

15. Tag - Abschied von Vietnam!

Heute müssen wir Abschied nehmen von Vietnam. Je nach Flugbuchung starten wir rechtzeitig die Rückreise zum Flughafen in Saigon, bei Nachmittagsmaschinen nach dem Frühstück, bei einem Nachtflug am späten Nachmittag. (F/-/-)

16. Tag - Ankunft in Frankfurt/Main

Landung in Frankfurt/Main. Nach ereignisreichen Tagen steigen wir in den ICE. Er wird uns nach Hause bringen.


Termine & Preise:

30.09.  -  15.10.2017     16 Tage     1.800 Euro  (Herbstferien in den Bundesländern Sachsen, Sachsen Anhalt, Thüringen, Bremen, Niedersachsen, Saarland und Rheinland-Pfalz.)

Kind (bis 11 Jahre im Zimmer der Eltern) 1.570 Euro

Einzelzimmerzuschlag: 285 Euro

Teilnehmer:

2 bis 10 Personen

Unser Leistungspaket für Sie:

  • Rundreise mit Besichtigungen, Übernachtungen, Inlandsflügen, Transfers, Eintritten lt. Programm
  • Verpflegung laut Programm (F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen)
  • Reiseleitung durch Buchautorin Heike Baldauf
  • optimale Reisevorbereitung durch ausführliche Beratung und ein erstes, gemeinsames Essen mit Stäbchen
  • pro Buchung ein Reisehandbuch: Länderporträt Vietnam von Autorin Heike Baldauf
  • Reisepreissicherungsschein

Extras:

  • Flug hinzu nach Hanoi und rückzu ab Saigon (etwa 850 Euro inkl. Rail&Fly, z. B. mit Thai, Qatar oder Emirates, gerne Reservierung/Buchung durch uns)
  • fehlende Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, sonstige persönliche Ausgaben
  • Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung

Anforderung:

Reiseveranstalter:

MOSKITO Adventures

Anmeldung und weitere Infos:

bequem über unser Kontaktformular oder bei

Heike Baldauf (Journalistin mit Insiderkenntnissen zu Vietnam)

Email: autor-buch--2016(at)baldaufvietnam.de

Web: www.baldaufvietnam.de



Christian Hertel (Beratung Asien/Afrika/Polargebiete, Reiseleiter China/Tibet/Indien)

Tel: 034292 - 44 93 39 (Festnetz)

Tel: 0163 - 85 25 031 (Mobil)

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



Änderungen vorbehalten!

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 Peking - Lhasa - Gyantse - Shigatse - Kangshung Face Trekking - Everest Basislager – Shigatse
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 22. Juli 2017 um 11:11 Uhr
 
Copyright © 2017 MOSKITO Adventures GbR.