• Twitter: ChristianHertel
  • MOSKITO Adventures bei Facebook
  • Abonnieren Sie unseren RSS Feed
Home > Polargebiete > Antarktis > POLARGEBIETE Antarktis: Basecamp - Multiaktivprogramm auf der Antarktischen Halbinsel
Christian Hertel
Tel: 0163 85 25 031

Christof Schor
Tel: 0178 47 28 570
POLARGEBIETE Antarktis: Basecamp - Multiaktivprogramm auf der Antarktischen Halbinsel PDF Drucken E-Mail

Antarktis: Basecamp - Multiaktivprogramm auf der Antarktischen Halbinsel

Eine vielseitige Expeditionsreise zwischen Eisbergen und Pinguinen! (12 Tage)

"Basislager" ist per Definition ein Lagerort und Ausgangspunkt, von dem aus eine Aktivität beginnt, in diesem Fall sind es Tagesexkursionen "von Küste zu Berg". Das Schiff wird zu sorgfältig ausgesuchten Orten der Antarktis gesteuert und dient dort als komfortables Basislager und Drehkreuz für unser Aktivprogramm,  bei dem wir mehr Zeit für ein breites Spektrum von Aktivitäten einräumen: Bergsteigerer und Wanderer erkunden Gipfel und Aussichtspunkte, Fotografen erkunden Fotomöglichkeiten, Field Camper verbringen die Nacht im Zelt in Anlandungsnähe, Kajakfahrer und Zodiacfahrgäste entdecken die Küstenlinie und Buchten, in die das Schiff nicht vordringen kann. Gäste, die nicht körperlich aktiv werden wollen, können an unserem normalen Landausflugsprogramm teilnehmen (leichte bis mittelschwere Spaziergänge bis Wanderungen mit Fokus auf die Tierwelt). Wir bieten unter anderem auch die Möglichkeit an, sich einem Foto-Workshop anzuschließen. Alle Abenteueraktivitäten sind kostenlos.

Höhepunkte:

  • Wandern, Kajak, Schlauchbootfahrten, Camping, Bergsteigen, Schneeschuhwandern, Tierbeobachtung und Fotokurse inklusive!
  • antarktische Tiervielfalt: Eselspinguine, Krabbenfresserrobben, Seeleoparden und unzählige Vogelarten
  • spannende Vorträge von ausgewählten Lektoren des Expeditionsteams

Reiseroute: Ushuaia - Beagle-Kanal - Süd-Shetlandinseln - Brabant und Anvers Island - Neumayer-Kanal - Wiencke Island - Lemaire-Kanal - Petermann Insel - Neko Harbour - Ushuaia

Reiseverlauf:

1. Tag - Ushuaia - "Herzlich Willkommen an Bord"

Unser Einstiegshafen liegt in der südlichsten Stadt der Erde: Ushuaia. Die pittoreske Hauptstadt Feuerlands in Argentinien, eingerahmt von der schneebedeckten Martial-Bergkette ist zum Beaglekanal hin ausgerichtet. Die erste Etappe unserer Reise führt dann auch durch diesen von Kapitän Fitz Roy und Charles Darwin 1834 entdeckten, wild zerklüfteten Kanal nach Osten bis zum offenen Atlantik.

2.-3. Tag - Eisberge & antarktische Vogelvielfalt

Kap Hoorn und die Spitze der Antarktischen Halbinsel sind ca. 1050 Seemeilen durch die berüchtigte Drake Passage getrennt. Die vorgelagerte Spitze Südamerikas bringt wärmeres Wasser mit nach Süden, das auf polares Wasser in der Antarktis trifft. Dieser Treffpunkt der polaren und subpolaren Meeresströmungen wird Konvergenz genannt. Sie beeinflusst nicht nur die Ausdehnung und Richtung der Eisbergbewegungen - die allgemeine nordöstliche Richtung der Drift innerhalb der Drake Passage lässt es zu, dass Eisberge unterschiedlicher Größe innerhalb dieses Gebietes das ganze Jahr über auftreten - sondern sorgt auch für ein besonders reichhaltiges Nahrungsangebot im Südatlantik. So ist es nicht verwunderlich, dass Wander-, Graukopf-, Schwarzbrauen- und Rauchiger-Albatros, sowie verschiedene Sturmschwalben, wie etwa Buntfüßige-, Schwarzbauch-, Weißflügel- und Kapsturmvogel zu unseren ständigen Begleitern zählen. Auch Silber-, Blau- und Schneesturmvogel geben uns die Ehre. In der Nähe der Süd-Shetlandinseln können wir die ersten Eisberge ausmachen.

4.-9. Tag - Basecamp: Multiaktivprogramm in der Eiswelt der Antarktis

Die Reise führt uns mitten in das alpine Herz der “Hochantarktis”, vorbei an den Melchior Inseln im Schollaert Kanal zwischen Brabant und Anvers Island.  Fahrt in den spektakulären Neumayer Kanal, wo wir in alpiner Umgebung mit schroff aufragenden Gipfeln eine gute Ausgangsposition für unser Basecamp Multiaktivprogramm finden werden. Die geschützten Gewässer rundum Wiencke Island werden die nächsten Tage unser “Spielplatz” für alle Aktivitäten. In diesem alpinen Umfeld gibt es hervorragende Möglichkeiten, die Region zu Fuß, per Zodiac oder Kajaks zu erkunden. Wanderer erkunden mit Schneeschuhen das Gebiet um den Anlandungsstrand, Bergsteiger suchen ihre Herausforderung weiter im Inland und besteigen Gipfel und lohnende Aussichtspunkte, z.B. Jabet Peak (540m). Alle Wanderungen, Bergtouren und Exkursionen können nur bei angemessenen Wetterverhältnissen durchgeführt werden. In dieser Region sind zwei Nächte vor Anker geplant, um zwei Zeltnächte an Land und zwei volle Aktivtage umsetzen zu können. Wir besuchen die Britische Forschungsstation (zugleich das südlichste Postamt der Welt) Port Lockroy auf Goudier Island und statten der kleinen Nachbarninsel Jougla Point ebenfalls einen Besuch ab. Dort gibt es reichlich Eselspinguine und Kormorane zu sehen. Und immer wieder sind wir auf der Suche nach Seeleoparden, Krabbenfresserrobben und Walen.

Bei guten Bedingungen und Zeitverfügbarkeit führt die Reise weiter gen Süden durch den schönen und bekannten Lemaire Kanal bis nach Pleneau und zur Petermann Insel. Auf dem Weg dorthin gibt es je nach Wetter- und Eissituation die Möglichkeit ein weiteres Aktivprogramm an Land und in Küstennähe zu ermöglichen. Die erfahrenen Expeditionsguides an Bord halten Ausschau nach den besten Anlandungsmöglichkeiten. Vielleicht begegnen wir auch Buckelwalen, Zwergwalen oder sogar Finnwalen. 

Es wird ein neuer Standort für die Zeltnacht ausgewählt, nicht zu weit entlegen vom geplanten Aktivprogramm des nächsten Tages. Von hier aus orientiert sich die Reise wieder nach Norden und wir steuern die eisberggefüllte Paradiesbucht und die umliegenden Fjorde an. Im Fjordsystem gibt es Myriaden von Eisbergen. Wir haben die Möglichkeit zur Erkundung mit dem Zodiac. Wanderer, Bergsteiger und Fotografen kommen beim Anlandungsprogramm auf Ihre Kosten. In diesem Gebiet gibt es sehr gute Chancen Buckelwale und Zwergwale zu sehen.

   

Bei Neko Harbour betreten wir den antarktischen Kontinent und können die sagenhafte Gletscherwelt aus steil emporragenden Eiswänden und Gletscherfronten bestaunen. Wir werden natürlich wieder aktiv, es kündigen sich Exkursionen mit dem Zodiac, Wanderungen, eine Bergtour und eine Kajakexkursion an. Eine kleine Gruppe von Bergsteigern steigt hinauf bis zu einem Aussichtspunkt. Wir verbringen die Nacht entweder bei Neko Harbour oder Paradise Bay. Eine letzte Zeltnacht wird allen ermöglicht, die bisher noch nicht zum Zuge kamen.

Wir werden am folgenden Tag sehr früh unser Basecamp an Land abbauen und fahren an den Melchior Inseln vorbei bis zum offenen Meer, dem Eingang der Drake Passage. Auf der direktesten Strecke überqueren wir die Seestraße bis zu unserem Zielhafen nach Ushuaia.

10.-11. Tag - Auf See

Auf unserer Reiseroute nach Norden über die Drake Passage begegnen wir einer Vielzahl von Seevögeln.

12. Tag - Tourende in Ushuaia

Wir erreichen den Hafen von Ushuaia in den frühen Morgenstunden. Nach dem Frühstück heißt es dann Verabschiedung.


Termine & Preise:

29.12.  -  09.01.2018     12 Tage     ab 6.300 €     in 4er Bullaugen-Kabine (Schiff: MS Plancius)

03.04.  -  14.03.2018     12 Tage     ab 6.150 €     in 4er Bullaugen-Kabine (Schiff: MS Ortelius)

weitere Unterbringungskategorien: 3er Bullaugen-Kabine: ab 7.100 €, 2er Bullaugen-Kabine: ab 7.750 €, 2er Fenster-Kabine: ab 8.100 €, 2er Deluxe-Kabine: ab 8.700 €, Superior-Kabine (Einzelkabine): ab 15.810 €

Kinder unter 16 Jahren: 40 % Nachlass bei Unterbringung in 3er-Kabine mit 2 Eltern/Erwachsenen

Alleinreisende: 70 % EZ-Zuschlag in 2er-Kabine oder ohne Zuschlag bei Kabinenteilung mit anderen Gästen

Hinweis: alle Preise gelten Pro Person, Reisepreis abhängig vom Reisetermin, Bitte erfragen Sie den genauen Reisepreis für ihren Wunschtermin! 

Teilnehmer:

70 - 116 Personen

Unser Leistungspaket für Sie:

  • Programm an Bord laut Reisebeschreibung
  • Vollpension auf dem Schiff inkl. Snacks, Kaffee und Tee
  • alle Abenteueraktivitäten inklusive: Landgänge, Wanderungen, Schlauchbootexkursionen, Schneeschuhwandern, Camping, Kajakfahrten, Bergsteigen, Fotokurse
  • Vorträge an Bord von ausgewählten Referenten des Expeditionsteams
  • Nutzung von Gummistiefeln (auch gut für Wanderungen!) sowie Schneeschuhen
  • Gruppentransfers vom Schiff zum Flughafen in Ushuaia direkt bei Tourende
  • alle notwendigen Steuern und Hafengebühren während des Programms, AECO-Gebühren
  • englisch- teils deutschsprachige Tourenleitung
  • umfangreiche Reiseunterlagen
  • Reisepreissicherungsschein

Extras:

  • An-/Abreise Ushuaia (gern helfen wir beim Buchen Ihres Fluges)
  • Transfer zum Schiff in Ushuaia
  • Vorprogramm/Verlängerung an Land
  • eventuelle Kraftstoffzuschläge
  • persönliche Reiseversicherungen (Bedingung für diese Reise!)
  • Ausgaben an Bord wie z.B. Wäscheservice, Bar, Telefon, Internet
  • Tauchgänge nicht inklusive
  • Trinkgelder

Anforderung:

Reiseveranstalter:

MOSKITO Adventures Partner

Anmeldung und weitere Infos:

bequem über unser Kontaktformular oder bei

Christian Hertel (Koordinator Fernreisen)

Tel: +49 (0) 163 85 25 031

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



Änderungen vorbehalten!

28.03.
-  15.04.2012     19 Tage     2.920 €
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 24. Oktober 2017 um 12:12 Uhr
 
Copyright © 2017 MOSKITO Adventures GbR.